Suche
  • Ihr schnelller Kontakt:
  • (T) +49 631 371 22 - 0
Suche Menü

über uns

Die Geschichte der Innung für Land- und Baumaschinentechnik Trier-Rheinhessen-Pfalz

Wie bereits am Innungsnamen zu erkennen entstand unsere heutige Innung aus ursprünglich 3 selbständigen Handwerksinnungen, die in den Handwerkskammerbezirken Trier, Rheinhessen und Pfalz beheimatet waren. Beginnen wir mit unserer Geschichte zunächst in der Pfalz, am heutigen Sitz unserer Innung, in Kaiserslautern.

Aufgrund des Gesetzes über den vorläufigen Aufbau des Deutschen Handwerks vom 29.11.1935 wurde mit Wirkung vom 1.6.1934 eine „Handwerker-Innung für das Landmaschinenhandwerk“ mit Sitz in Kaiserslautern gegründet. Obermeister dieser Innung war Schmiedemeister Ludwig Keiper aus Obermoschel. Diese später in „Innung des Landmaschinenmechaniker-Handwerks der Pfalz“ umbenannte Innung beschloss in einer Innungsversammlung am 5.12.1992 zunächst die Fusion mit der Innung Rheinhessen zur „Landmaschinenmechaniker-Innung Rheinhessen-Pfalz.“ In Versammlungen am 14.12.1993 sowie endgültig rechtswirksam am 21.06.1994 beschlossen die Mitglieder dann per Abstimmung die Fusion mit der Innung Trier zur „Landmaschinenmechaniker-Innung Trier und Rheinhessen-Pfalz,“ die mit unserer heutigen Innung identisch ist. Lediglich der Innungsname wurde leicht abgeändert in die heutige Bezeichnung.

……………

(Demnächst erfahren Sie mehr zur Innungsgeschichte! Der Beitrag wird in Kürze fortgesetzt!)